Unser aktuelles Kursprogramm

Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Verbraucherbildung

Kursempfehlung:

Plätze frei Basenfasten
ab 24.01.2017, Hahnbach, Grund- und Mittelschule, Max-Prechtl-Straße 8
Plätze frei Kaiser Karl IV. und seine Frauen - heiratet und mehret
ab 29.01.2017, Vilseck, Kulturkasten Burg Dagestein
Kurs abgeschlossen Passen Urknall und Schöpfungsvorstellung der Bibel zusammen?
ab 19.01.2017, Neukirchen, Grundschule Neukirchen-Etzelwang, Am Anger 14
Plätze frei Qi Gong - die 8 Brokate - Vertiefung
ab 28.01.2017, VHS; Su-Ro; Gymnastikraum E12
Plätze frei Naturnahe Gartengestaltung
ab 09.02.2017, Edelsfeld, Sebastian-Kneipp-Grundschule, Schulstraße 2

Herzlich Willkommen bei der Volkshochschule Amberg-Sulzbach!

Wir informieren auf diesen Seiten über uns und die Angebote lebensbegleitenden Lernens in Ihrer Heimatregion Amberg-Sulzbach. Lassen Sie sich von unserem vielfältigen Angebot inspirieren, denn Bildung "zahlt die besten Zinsen"!

Viel Erfolg wünschen Ihnen VHS-Leiter Manfred Lehner und das gesamte VHS-Team!


Vorschau auf einige Highlights in unserem Frühjahrsprogrammm

Musikalische Botschafter in großer Besetzung

Das Minguet Quartett (Foto) gehört zu den international gefragtesten Streichquartetten, mit außerordentlicher Klang- und Ausdrucksfreude. Am 15.Februar gastieren sie in der KMK-Konzertreihe.  Den absoluten Höhepunkt aber haben wir uns als Saisonschlusspunkt aufgehoben: Das Stuttgarter Kammerorchester gehört zu den renommierten Ensembles seiner Art – nun hat es unser „Konzertagent“ Helmut Fischer tatsächlich geschafft, sie in großer Besetzung für die VHS-Kammermusikreihe zu engagieren. Nach Gastspielreisen in Asien und ganz Europa also kommen die „musikalischen Botschafter“ am 29.März nach Sulzbach-Rosenberg.


„Sturm in den Himmel“ – Auf den Spuren des (jungen) Luther

Niemand kann sich im europäischen Kulturkreis 500 Jahre nach der Reformation ernsthaft der Auseinandersetzung mit diesem bis 1517 unbekannten Mönch namens Martin Luther entziehen, der die Kirche des Mittelalters „aufmischte“. Die Theologen Harald Hofmann und Dr. Reinhard Böttcher widmen sich der Bedeutung der damaligen Ereignisse für die Gegenwart. Vielleicht muss man zum besseren Verständnis aber auch auf den Spuren des jungen Luther wandeln. Die Schriftstellerin Asta Scheib (Foto ©Catherina Hess) hat das mit ihrer Romanbiografie „Sturm in den Himmel“ getan. Die Lesung findet am 14.3.2017 in der Historischen Druckerei Seidel statt.


Heilsame Stille und Kraft der Klänge

Die Stille eröffnet dem Hörenden das Eigenleben der Natur. Sie lehrt uns, achtsam unsere Sinne zu gebrauchen und ist der Gegenpol von Zeitnot, ständiger Erreichbarkeit und stressbedingten Erkrankungen der modernen Zeit. So ist es kein Wunder, dass die Entspannungsthemen bei der VHS buchstäblich „hoch im Kurs stehen“. Ob Sie innere Ruhe finden möchten bei einem Klangkonzert oder einer Höhlen-Meditation, oder ob Sie lernen wollen, mit Qigong und Yoga Ihre Energie wieder in Fluss zu bringen: Entspannungskurse sind Balsam für die Seele.


Frischekick mit Frühlingskräutern

Unsere Großmütter wussten sie noch zu nutzen, die Kräuter aus der heimischen Natur – vom Bärlauch bis zum „Zipperleinskraut“. Manches ist in Vergessenheit geraten, aber es kommt wieder, weiß die Landfrauenberaterin und Buchautorin Markusine Guthjahr. Bei ihren Vorträgen, jeder ein Unikat, hat sie stets Küchen- und Heilkräuter buchstäblich „zum Anfassen“, Schmecken und Riechen dabei. Sie stellt frühlingsfrische Kräuter aus der heimischen Natur vor und informiert über Verwendung, Wirkung und die stoffwechselanregenden Eigenschaften der Pflanzen. Abgerundet wird der Abend mit Rezepten und Kräuterköstlichkeiten zum Probieren.


Deutsch-französische Annäherung als Modell für Europa und die Welt

Kann sich die Versöhnung zwischen zwei Staaten auf einen von Staatsmännern vorangetriebenen Prozess reduzieren lassen? Ganz bestimmt nicht. Entscheidend zur deutsch-französischen Annäherung beigetragen haben zivilgesellschaftlichen Akteure, die häufig als Mittler, Grenzgänger oder kulturelle Übersetzer bezeichnet werden. Und das war im Jahr 1967, der Geburtsstunde unserer Landkreis-Partnerschaft mit dem Canton Maintenon, nicht anders. Ein Info-Abend am 15.2.2017 stimmt auf das Jubiläum ein.


„Kaffee to know“ -Zauberpflanze, Genuss- oder Suchtmittel?

Der Duft von Kaffee weckt bei vielen Zeitgenossen erst die Lebensgeister. Schon nach ein paar Schlucken fühlt man sich wacher. Aber was wissen wir tatsächlich über dieses „Zaubergetränk“? Die Hobby-Coffeologin Helma Koch zeigt im „Kaffe to know“-Workshop, wie Sie zum Beispiel durch die Wahl der Bohnen und die Variationen der Zubereitung Geschmack, Wirkung und Verträglichkeit steuern können. Kaffeefreunde von Edelsfeld über Freihung und Hohenburg bis Neukirchen und Ursensollen dürfen sich auf einen besonderen Genuss freuen.


100% Menschenwürde und Vielfalt im Islam

„Wir, die Gesamtgesellschaft, müssen lauter sein als diejenigen, die Hass verbreiten und Ressentiments schüren. Indem wir uns klarer positionieren. Indem wir uns rechtzeitig empören und wachsam sind. Denn wenn sich Menschen für ihre rassistischen Äußerungen nicht mehr schämen, dann sind wir mit unserer Empörung zu spät dran.“ So bringt Kübra Gümü?ay, Deutsche Journalistin, Bloggerin und Netzaktivistin, die Ziele der Woche gegen Rassismus vom 13.-26.März 2017 auf den Punkt. Schwerpunkt in diesem Jahr ist die religiöse Vielfalt im Islam aus historischer Perspektive und die Frage, welche Chancen und Herausforderungen für das Zusammenleben in der Gegenwart bestehen.


Menschen mit Demenz in „verrückten Welten“ begleiten

Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den schwierigsten und anspruchsvollsten Aufgaben. Denn diese leben zunehmend in ihren inneren lebendigen Welten und in ihrer eigenen Vergangenheit. Beim 9. Landkreis-Demenzforum gibt Claudia Neumann einen von Wertschätzung getragenen Einblick in die Innenwelten der Menschen mit Demenz und zeigt – auf der Basis des Ansatzes der „Integrativen Validation nach Richard“ ®, wie Pflegekräfte und Angehörige sich mit den Patienten auf die „Reise ins Vergessen und verrückte Welten“ begeben können.


Werte und Normen für alle Kulturen

Damit ein gutes und konstruktives Zusammenleben möglich ist, benötigen alle menschlichen Gemeinschaften eine Basis an Grundwerten, die sie teilen. Das gilt für die Familie, die Schule oder das Wirtschaftsunternehmen genauso wie für die Gesellschaft im Allgemeinen. Heute, in Zeiten des Internets, einer global agierenden Politik und Wirtschaft und zunehmend multikultureller Gesellschaften, braucht es einen Grundkonsens über Werte wie Gewaltlosigkeit oder Gerechtigkeit. Für unsere globale Gesellschaft muss ein solcher gemeinsamer Wertekanon also nicht erst entwickelt werden, denn er existiert bereits: Wir nennen ihn „Weltethos“. Eine Wanderausstellung stellt das Projekt „Weltethos“ vor.


Macht „Öko“ zur Routine!

Das Wuppertal Institut gehört zu den wichtigsten „think tanks“ in Deutschland, wenn es um die Frage der Zukunftsfähigkeit geht. Michael Kopatz, wissenschaftlicher Projektleiter, beschäftigt sich derzeit vor allem mit Konzepten zur systematischen Stärkung der Regional- und Gemeinwohlwirtschaft in Kommunen. Diesen Ansatz nennt er „Wirtschaftsförderung 4.0“. Darüber hinaus interessiert den promovierten Sozialwissen-schaftler, wie sich eine umfassende Lebensstilwende realisieren lässt. In seinem neuen Buch zeigt er, wie der Wandel hin zu einem nachhaltigen Lebensstil möglich ist, dass er nicht als Bevormundung, sondern als Selbstverständlichkeit empfunden wird. Wir werden am 26.April mit ihm darüber diskutieren können, wie das geht.


Von Wildnispädagogik, Lernlust und selbstbewussten Kindern

Es ist ein fataler Trend unserer Zeit, dass wir uns der „Mutter Natur“ immer mehr entfremden – dabei brauchen vor allem Kinder die achtsame Wahrnehmung der Welt. Die Wildnispädagogik, basierend auf dem „Coyote Teaching“ der Indianer Nordamerikas, setzt hier an. Wie Kinder in Konfliktsituationen richtig reagieren, so dass sie weder Opfer noch Täter von Gewalttaten werden und zugleich ein „Gefahren-Frühwarnsystem“ im Umgang mit fremden Erwachsenen entwickeln können, zeigt das Kinderschutztraining des Präventionsexperten Rainer Frank. Und NLP-Trainer Erwin Hauser macht Eltern Mut, Lernlust und schulische Leistung (wieder) zusammenzubringen.


Die Zinsen sind weg – und nun?

Noch nie gab es eine Situation wie heute: Fürs Sparen gibt es so gut wie keine Verzinsung mehr – ein Problem auch für die Altersvorsorge. Martin Hofmann, Volkswirtschaftler und zertifizierter Trainer für Verbraucherbildung des Bayerischen Umweltministeriums, zeigt Möglichkeiten der Geldanlage in der bestehenden Niedrigzinsphase auf. Marion Gaksch, Leiterin der Verbraucherzentrale Amberg, nimmt sich in einem Präventivvortrag ein anderes Problemfeld vor: Die Abzocke am Telefon, an der Haustür oder im Laden.


Die erste Adresse für Sprachen….das ist die VHS

Sprachkurse der VHS bieten nicht nur Lernqualität, sondern auch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Das bestätigt auch die Stiftung Warentest immer wieder. Die am häufigsten gelernte Fremdsprache der EU-Bürger ist mit 38% Englisch. Aber vielleicht wird es mit dem „Brexit“ ja attraktiver, sich auch anderen Sprachen zu widmen. Dem Zusammenwachsen Europas würde das nur guttun. Durch den gemeinsamen europäischen Referenzrahmen (GER), an dem wir unsere VHS-Zertifikatsprüfungen orientieren, sind die Sprachniveaus jedenfalls überall in Europa vergleichbar.


Entspannt ins Netz!?

Das Nutzerverhalten im Internet verändert sich rasant – soziale Netzwerke, WhatsApp, Smartphone und Tablet öffnen neue Türen in virtuelle Welten, damit wachsen aber auch die Gefahren für Attacken aus dem Netz oder auch die Risiken digitaler Manipulationen. Das Phänomen der „Fake News“ etwa ist Teil dieser Entwicklung. Die Kursreihe „Sicher im Internet“ gibt Ihnen das Rüstzeug, sich „umsichtig“ im Internet und in den sozialen Netzwerken bewegen zu können. In Facebook finden Sie natürlich auch tagesaktuelle Kursinformationen der VHS und weitere interessante Beiträge zur Bildung in der Region.


Durchlässige Mauern und unbeschränkte Teilhabe

„Weltweit leben rund ein Milliarde Menschen mit Behinderung, in Deutschland sind es etwa 10 Millionen, rund 12 % der Gesamtbevölkerung. Rein statistisch gesehen sind sie also keineswegs eine Randgruppe. Und doch gibt es eine mehr oder weniger durchlässige Mauer zwischen der Welt der Menschen mit und ohne Behinderung“. Das sagte Bezirkstagspräsident Franz Löffler (im Foto li.) bei der Verleihung des Inklusionspreises 2016 an das Projekt „Wundernetz“. Dieses Projekt, an dem wir als VHS aktiv beteiligt sind, hat sich zum Ziel gesetzt, mehr und mehr eine unbeschränkte Teilhabe am Leben inmitten unserer Gesellschaft zu ermöglichen.


"Integration Through Sustainable Lifestyle" - Ein Fördermittelprojekt im Rahmen der Erasmus + Förderung

Gemeinsam mit der VHS Cham und Partnern aus Italien, Frankreich und Schottland sollen Neuankömmlingen, Flüchtlingen und Migranten nachhaltige, umweltfreundliche Lebenswei-sen näher gebracht werden, um deren Integration zu erleichtern.

Die Fördersumme von 277.000 € soll während der zweijährigen Projektlaufzeit aufgewendet werden, um Unterrichtsmaterialien, Unterlagen, Leitfäden, Spiele, Übungen, etc. für die Ver-mittlung von Nachhaltigkeits-Themen in Sprach- und Integrationskursen zu erarbeiten.

Der Bedarf hierfür ist groß. So werden bislang beispielsweise weder Umweltthemen (Bsp. Mülltrennung, Müllvermeidung, Recycling) noch Energieeinsparthemen (richtig Heizen und Lüften, Strom & Wasser sparen) in Integrationskursen unterrichtet, obwohl dies wichtige Grundlagen für ein zukünftiges Leben in Deutschland und die Integration in unsere Gesellschaft sind.

Im Landkreis Amberg-Sulzbach wird das Projekt in Kooperation von Volkshochschule und Klimaschutzkoordinatorin/ ZEN bearbeitet. So wird eine Verzahnung von Nachhaltigkeits-Expertise mit Pädagogik und der direkte Draht zu den Integrations- und Sprachkursen gewährleistet.

Der Mehrwert dieses Projektes liegt nicht nur bei den Migrantinnen und Migranten, die durch dieses Projekt verbesserte Bildungsangebote erhalten. Auch Kursleiterinnen und Kursleiter der VHS-Kurse werden durch die Unterrichts-Materialien unterstützt und entlastet. Der Landkreis profitiert nicht zu Letzt durch umweltbewussteres, sparsameres Verhalten der Migranten durch finanzielle Einsparungen. Hinzu kommt, dass gut gebildete, gut integrierte Migrantinnen & Migranten als zukünftige Mitbürger eine große Zukunftschance für den regionalen Arbeitsmarkt und die Wirtschaft darstellen.


„Kritisch konsumieren - klug kaufen“ - Angebote im VHS-Stützpunkt Verbraucherbildung

Seit Frühjahr 2015 ist die Landkreis-Volkshochschule Stützpunkt für Verbraucherbildung des Bayerischen Umweltministeriums. Ziel ist es, auch Bürger für ein nachhaltiges Konsumver-halten zu gewinnen, die nicht zu einer „engagierten Minderheit der Bio-Deutschen“ gehören, ältere Menschen, Hartz IV-Familien oder auch Migranten. Die Stützpunkt-Philosophie hat den Vorteil, dass die VHS auf die inhaltliche und finanzielle Unterstützung des Umweltminis-teriums bauen kann und gleichzeitig als „Basisstation und Knotenpunkt“ für ein breites Netz-werk regionaler Kooperationspartner und ihrer hochqualifizierten Referenten zurückgreifen kann.
Im Frühjahr 2017 stehen u.a. die Verbraucherzentrale Amberg, das Zentrum für er-neuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN), die Umweltstation Ensdorf, der Solarenergie-Förderverein und das Computer-Seniorennetz Amberg-Sulzbach für unabhängige und kompetente Schulungs- und Beratungsangebote zur Verfügung. Achten Sie auf die Kurse und Vorträge, die mit dem Logo „Verbraucherbildung Bayern“ gekennzeichnet sind. Initiates file downloadMehr...


Das Projekt Verbraucherbildung in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz greift seit 2011 ökonomische Verbraucherthemen wie Internet, Datenschutz, Finanzen und Versicherungen auf und entwickelt für Verbraucher neue Bildungsangebote. Das Siegel „Verbraucherbildung Bayern“ stellt die Qualität und die Produkt- und Anbieterneutralität der Trainer und ihrer Bildungsangebote sicher.

Damit können wir unserem inzwischen bayernweit anerkannten Weg der nachhaltigen Bildung eine weitere Säule hinzufügen. Wir setzen – gemeinsam mit dem Bayerischen Umweltministerium (STMUV)  und dem Bayerischen Volkshochschulverband – dabei auch neue Akzente bei den Handlungsfeldern (vom nachhaltigen Konsum bis zur Energieberatung) und hinsichtlich der Zielgruppen(Migranten, Senioren, Menschen mit Behinderung etc.)...

Veranstaltungen in den kommenden Wochen

"Tipps gegen Abzocke am Telefon, an der Haustür und im Laden" - Präventionsvortrag (Kurs-Nr. Z55019S)

Mittwoch, 08.03.2017, 19.00 Uhr, VHS, Vortragssaal 208

Kursleiterin: Marion Gaksch, Leiterin der Beratungsstelle Amberg der Verbraucherzentrale Bayern e.V.

"Die Zinsen sind weg! Nullzinsen - wie kommt das und was bedeutet es für uns?" - Workshop für Verbraucher und Sparer (Kurs-Nr. Z55020S)

Donnerstag, 30.03.2017, 19.00 - 21.00 Uhr, VHS, Seminarraum 108

Kursleiter: Martin Hofmann, Wirtschaftsinformatiker und Trainer für Verbraucherbildung

"Finanzielle Altersvorsorge für Senioren" - Workshop für Verbraucher und Sparer (Kurs-Nr. Z55021S)

Donnerstag, 27.04.2017, 19.00 - 21.00 Uhr, VHS, Seminarraum 108

Kursleiter: Martin Hofmann, Wirtschaftsinformatiker und Trainer für Verbraucherbildung


Ausbildung Wildnispädagogik Wildnisschule Oberpfalz

Die einjährige Ausbildung der Wildnisschule Oberpfalz lädt ein zu einem Weg, auf dem man wieder Teil der heimischen "Wildnis" wird. Die Ausbildung ist für alle gedacht, die mit Kindern, Jugendlichen oder Behinderten arbeiten.Leitet Herunterladen der Datei einInhalte...

Termine 2017

  • 27.01.2017 - 29.01.2017
  • 31.03.2017 - 02.04.2017
  • 05.05.2017 - 07.05.2017

Wildnisschule Oberpfalz, Kreuther Straße 10, 92286 Rieden

Mobil: 0176-240-480-22

Mail: info@wildnisschule-oberpfalz.de

Web: www.wildnisschule-oberpfalz.de



Sprachen verstehen und lernen

Ihre Volkshochschule ist der Treffpunkt in Ihrer Heimatstadt, um eine neue Sprache zu erlernen oder zu üben. Mehr zu unserem aktuellen Kursangebot im Bereich Sprachen ...

 German for Americans for Beginners

Classes for beginners start in January 2017 as well as Classes for intermediate/advanced students.

Location: Vilseck, Volksschule.

For further information and date of meeting for information at the ACS on base in Vilseck please contact the teacher Emma Niklas, telephone: 09665-631
Email: emma.Niklas@gmx.de


Bayerisch-tschechische Landesausstellung 2016/2017

Mann mit Mystik und Makeln - Kaiser Karl IV. im Fokus

Karl IV., 1355 in Rom zum Kaiser des Hl. Römischen Reiches gekrönt, gehört zu den bedeutendsten und facettenreichsten Herrschern der böhmischen und deutschen Geschichte. Die Landesausstellung versucht anlässlich des 700.Geburtstags von Karl IV. eine kritische Würdigung seiner Lebens- und Regierungszeit. Im Herbstsemester führt eine Exkursion ins Germanische Nationalmuseum und zur Kaiserburg nach Nürnberg. In Vilseck widmet sich ein szenischer Vortrag Kaiser Karl IV und seinen Frauen. Parallel zur Landesausstellung präsentiert der Künstler Hans Wuttig in der ehemaligen Synagoge Sulzbach Bilder von Judenfriedhöfen entlang der Goldenen Straße Leitet Herunterladen der Datei einMehr...


Präventionsangebote nach §20 SGB V

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer,

die Volkshochschule Amberg-Sulzbach bietet Ihnen im Programmbereich Gesundheit ein hochwertiges Angebot an Kursen zur Gesundheitsförderung und Primärprävention. Als Einrichtung in öffentlicher Verantwortung sichern und entwickeln wir systematisch die Qualität unseres Angebots.

In den Bereichen Bewegung, Entspannung/Stressbewältigung, Ernährung und Sucht kann die Teilnahme an Präventionsangeboten von den gesetzlichen Krankenkassen gemäß §20 SGB V gefördert werden. Über die Förderung entscheiden die Krankenkassen und die in deren Auftrag arbeitende Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP), auf die Entscheidung haben wir keinen Einfluss.

Die dieser Entscheidung zugrunde liegenden Kriterien können sich erheblich von  den Qualitätskriterien der Volkshochschule unterscheiden. Wir und unsere qualifizierten Kursleitungen orientieren uns in unseren Gesundheitsangeboten zusätzlich zu den medizinisch-fachlichen vor allem an pädagogischen Gesichtspunkten zur Begleitung von Lernprozessen.

Ein Angebot im Rahmen des §20 SGB V bereitzustellen, ist zudem mit einem Verwaltungsaufwand verbunden, der die Personalressourcen unserer öffentlich geförderten Einrichtung übersteigt. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir keine Kurse bei der ZPP zur Bezuschussung zertifizieren.

Ob und wie Ihre Kursteilnahme gefördert wird, bitten wir Sie direkt mit Ihrer Krankenkasse zu klären, am besten vor Kursbeginn. Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage nach Abschluss Ihres Gesundheitskurses eine vhs-Teilnahmebescheinigung aus, wenn Sie an mindestens 80% der Kursstunden teilgenommen haben. Andere Bescheinigungen für Krankenkassen (dies gilt auch für Bonushefte) stellen wir nicht aus.


Ihre VHS Amberg-Sulzbach


 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Januar 2017