Programm Herbst/Winter 2015/2016

Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Verbraucherbildung

Kursempfehlung:

Plätze frei Kräutergartenführung
ab 02.07.2016, Schnaittenbach, Kräutergarten
Plätze frei Seugaster Steinbrüche
ab 07.08.2016, Seugast, Kapelle Weickenricht
Plätze frei Praxisübung mit der Wünschelrute bei der Quelle St. Sebastian
ab 24.07.2016, Kemnath am Buchberg, Kapelle St. Sebastian am Kalvarienberg
Plätze frei Literarischer Stadtspaziergang: Dante's "Göttliche Komödie"
ab 03.07.2016, Hirschau, Rathaus, Rathausplatz 1
Plätze frei Kräutergartenführung
ab 06.08.2016, Schnaittenbach, Kräutergarten

Herzlich Willkommen bei der Volkshochschule Amberg-Sulzbach!

Wir informieren auf diesen Seiten über uns und die Angebote lebensbegleitenden Lernens in Ihrer Heimatregion Amberg-Sulzbach. Lassen Sie sich von unserem vielfältigen Angebot inspirieren, denn Bildung "zahlt die besten Zinsen"!

Viel Erfolg wünschen Ihnen VHS-Leiter Manfred Lehner und das gesamte VHS-Team!


Bier in Bayern - Fahrt zur bayerischen Landesausstellung am 04.06.2016 nach Aldersbach

Es war im Jahre 1516: In Ingolstadt beschlossen die bayerischen Herzöge das Bayerische Reinheitsgebot. Einerseits befürchteten sie, so sagt man, dass die Studenten des schlechten Bieres wegen abwandern könnten, andererseits sollte der Weizen nicht mehr dem Brauen sondern dem Backen dienen. So schrieben sie Hopfen, Gerste und Wasser als Bestandteile des Bieres fest.

Langsam entwickelte sich Bayern vom Weinland zum Bierland. Brauberechtigte Bürger, Lehrer, Pfarrer kultivierten Hopfen in den Hopfengärten, Bauern zeigten jedoch keinerlei Neigung Hopfen anzubauen, er passte nicht in die damals übliche Dreifelderwirtschaft und war außerdem zu arbeitsintensiv. Das sollte sich an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert ändern. Zusammen mit dem Hersbrucker Gebirg und dem Aischgrund entstand in der westlichen Oberpfalz das führende Hopfenanbaugebiet Deutschlands. Dies änderte sich aus vielerlei Gründen an der Wende zum 20. Jahrhundert: Die Hallertau wuchs zum größten Hopfenanbaugebiet der Welt heran.

Der Geschichte von Hopfen und Bier, vom Brauen, von Bierstreiks, von Wirtshauskultur und von bayerischer Lebensart ist die Landesausstellung gewidmet. Nach einer Führung durch die Ausstellung und einer Mittagspause gibt es eine Sitzführung durch die wohl schönste Barockkirche Bayerns, die ehemalige Klosterkirche Maria Himmelfahrt.

Abfahrt um 8.15 Uhr in Amberg, Feuerwache, Rückkunft gegen 18.00 Uhr. Die Gebühr beträgt 35,00 €.

Leitung: Kreisheimatpfleger Dieter Dörner

Anmeldung unter Kurs-Nr. V42002S


Sind wir allein im Universum? Vortrag von Professor Dr. Matthias Mändl in Kümmersbruck am 02.06.2016

Schon fast  täglich tauchen Meldungen von der Entdeckung erdähnlicher, potentiell bewohnbarer Welten in den Medien auf. Seit vielen Jahrzehnten suchen Forscher nach Signalen außerirdischer Intelligenz in den Weiten des Weltalls. Wann werden wir Spuren von Leben auf Exoplaneten entdecken? Wie wahrscheinlich ist es, möglicherweisesogar mitanderen Zivilisationen in Kontakt zu treten?

Der Vortrag erläutert den Stand der astronomischen Forschung zu diesen Themen und versucht Antworten auf der Basis neuester wissenschaftlicher Entdeckungen und Erkenntnisse zu geben. Der Referent ist Professor für Physik an der Technischen Hochschule Amberg und langjähriges Vorstandsmitglied der Volkssternwarte Amberg-Ursensollen.

Beginn ist um 19.00 Uhr in der Gemeindebibliothek Kümmersbruck, der Eintritt kostet 5,00 €.


Nachhaltigkeitskonferenz im Landkreis Amberg-Sulzbach am 31.05.2016

Im Rahmen der Initiative Bildungsregion im vergangenen Jahr wurde deutlich, dass die Ziele der Nachhaltigkeitsentwicklung im Landkreis Amberg-Sulzbach neu ausgerichtet werden müssen.

So gilt es, neue strategische Konzepte wie zum Beispiel, die Ökomodellregion und das seniorenpolitische Konzept in den Entwicklungsprozess einzubinden, das Landkreis-Leitbild fortzuschreiben und Ideen zur lokalen Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms 2016-2020 zu entwickeln.

Kurz: Es braucht einen Rahmen dafür, dass die Nachhaltigkeitsthemen mit entsprechenden Strukturen und Maßnahmen mit möglichst breiter Beteiligung lokaler Akteure bearbeitet werden können. Inhaltliche Orientierung sind dabei einerseits die Handlungsfelder des Landkreis-Leitbilds, andererseits die Schwerpunkte der bayerischen Nachhaltigkeitsstrategie.

Aufgabe der Nachhaltigkeitskonferenz soll es sein, eine Bestandsaufnahme der nachhaltigen Entwicklung im Landkreis vorzunehmen und eine zusätzliche Arbeits- und Diskussionsebene zwischen den Nachhaltigkeitsakteuren und –institutionen und der politischen Entscheidungsebene bzw. der Landkreisverwaltung zu schaffen. Sie soll kein zusätzlicher „Debattierclub“ sein, sondern künftig eine wichtige strategische und konzeptionelle Steuerungsfunktion im Landkreis übernehmen und somit die Institutionen, die sich bereits um die operative Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele kümmern, entlasten.

Die Nachhaltigkeitskonferenz bietet durch aktive Mitwirkungsformen die Gelegenheit, eine Bestandsaufnahme vorzunehmen und Ideen für die Zukunft zu sammeln und umzusetzen. Schwerpunktthemen sind Klimawandel und zukunftsfähige Energien, Bildung und Kultur, Demografie, Inklusion, und Bürgerbeteiligung genauso so wie die Themenfelder Natürliche Ressourcen: Natur, Umwelt, Gesundheit und Konsum und Wirtschaft und Finanzen.

Bei der Auftaktveranstaltung werden sich fünf Expertengruppen zu den obigen Handlungsfeldern konstituieren, mit dem Ziel, die künftige Nachhaltigkeitsentwicklung im Landkreis kurz-, mittel- und langfristig einem „update“ zu unterziehen.
 
Die Landkreis – Nachhaltigkeitskonferenz unter der Leitung von Landrat Richard Reisinger findet am 31. Mai 2016 um 18:00 Uhr im Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit (ZEN) in Ensdorf statt. Eingeladen sind alle Akteure, die ihre Kompetenz einbringen möchten. Anmeldungen bitte an das ZEN, Hauptstraße 5 in Ensdorf, Tel. 09624 90 36 46, Fax 09624 9036 47 oder per Mail unter zen@zen-ensdorf.de


Kluges Kaufen, kritisches Konsumieren - Angebote im VHS-Stützpunkt Verbraucherbildung

„Nachhaltiges Konsumverhalten wird so lange Sache einer engagierten Minderheit bleiben, wie falsche Anreize gesetzt sind und Strukturen es nicht unterstützen.“ Prof. Lucia Reisch vom Deutschen Nachhaltigkeitsrat bringt das Dilemma auf den Punkt. Damit ein „kritisches Konsumieren und kluges Kaufen“ nicht nur den „Bio-Deutschen vorbehalten bleibt, setzt die VHS als einer von zwei bayernweiten Stützpunkten auf produktneutrale Verbraucherbildung. Die Themenpalette reicht von der Kranken- und Pflegeversicherung über barrierefreies Wohnen bis zur Cyberkriminalität. Leitet Herunterladen der Datei einMehr...


Ausbildung Wildnispädagogik Wildnisschule Oberpfalz

Die einjährige Ausbildung der Wildnisschule Oberpfalz lädt ein zu einem Weg, auf dem man wieder Teil der heimischen "Wildnis" wird. Die Ausbildung ist für alle gedacht, die mit Kindern, Jugendlichen oder Behinderten arbeiten.Leitet Herunterladen der Datei einInhalte...

Termine 2016

  • Block 6: 08.07.2016 - 10.07.2016
  • Block 1: 07.10.2016 - 09.10.2016
  • Block 2: 09.12.2016 - 11.12.2016

Wildnisschule Oberpfalz, Kreuther Straße 10, 92286 Rieden

Mobil: 0176-240-480-22

Mail: info@wildnisschule-oberpfalz.de

Web: www.wildnisschule-oberpfalz.de



Sprachen verstehen und lernen

Ihre Volkshochschule ist der Treffpunkt in Ihrer Heimatstadt, um eine neue Sprache zu erlernen oder zu üben. Mehr zu unserem aktuellen Kursangebot im Bereich Sprachen ...

 German for Americans for Beginners

Classes for beginners start in January 2016 as well as Classes for intermediate/advanced students.

Location: Vilseck, Volksschule.

For further information and date of meeting for information at the ACS on base in Vilseck please contact the teacher Emma Niklas, telephone: 09665-631
Email: emma.Niklas@gmx.de


Bayerisch-tschechische Landesausstellung 2016

Karl IV., 1355 in Rom zum Kaiser des Hl. Römischen Reiches gekrönt, gehört zu den bedeutendsten und facettenreichsten Herrschern der böhmischen und deutschen Geschichte. In seiner Zeit verlor Mitteleuropa durch Pest und Naturkatastrophen mehr als ein Drittel seiner Bevölkerung. Zugleich ist das Jahrhundert von Karl IV. durch eine reiche künstlerische und kulturelle Blüte gekennzeichnet. Die Landesausstellung versucht anlässlich des 700. Geburtstags von Karl IV. eine kritische Würdigung seiner Lebens- und Regierungszeit – mit zahlreichen Vorträgen und Exkursionen natürlich auch in unserem Landkreis, vor allem entlang der historischen „Goldenen Straße“. Leitet Herunterladen der Datei einMehr...


Gesundheitskurse an Ihrer Volkshochschule - Änderung bei der Förderung durch die Krankenkassen

Wir bieten Ihnen im Programmbereich Gesundheit ein hochwertiges Angebot an Kursen zur Gesundheitsförderung und Primärprävention. Als Einrichtung in öffentlicher Verantwortung sichern und entwickeln wir systematisch die Qualität unseres Angebots.

Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage nach Abschluss Ihres Gesundheitskurses eine vhs-Teilnahmebescheinigung mit Angabe der Qualifikation der Kursleitung (ohne Bestätigung einer Prüfung nach § 20, SGB V) aus, wenn Sie an mindestens 80% der Kursstunden teilgenommen haben.

In den Bereichen Bewegung, Entspannung/Stressbewältigung, Ernährung und Sucht kann die Teilnahme an vhs-Kursen von den gesetzlichen Krankenkassen gefördert werden. Die Krankenkassen und eine in deren Auftrag arbeitende zentrale Prüfstelle legen dabei Erstattungskriterien zugrunde, die sich von den hohen Qualitätsstandards der Volkshochschulen unterscheiden. Inwieweit Kursinhalte und Qualifikationskriterien den Förderkriterien entsprechen, liegt im Beurteilungsermessen der einzelnen Krankenkasse oder der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP).

Die Volkshochschule stellt Teilnahmebescheinigungen für ihre qualitativ hochwertigen Gesundheitskurse – unabhängig von einer Registrierung bei der ZPP – aus. Ob und wie Ihre Kursteilnahme gefördert wird, bitten wir Sie deshalb direkt mit Ihrer Krankenkasse zu klären. Formulare von und für Krankenkassen füllen wir aus organisatorischen Gründen nicht aus.

Bonusprogramme:

Für einen Eintrag (Stempelaufdruck) in Ihr Krankenkassen-Bonusheft gehen Sie bitte mit Ihrer vhs-Teilnahmebestätigung zur Krankenkasse.


Das Projekt Verbraucherbildung in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz greift seit 2011 ökonomische Verbraucherthemen wie Internet, Datenschutz, Finanzen und Versicherungen auf und entwickelt für Verbraucher neue Bildungsangebote. Das Siegel „Verbraucherbildung Bayern“ stellt die Qualität und die Produkt- und Anbieterneutralität der Trainer und ihrer Bildungsangebote sicher.

Damit können wir unserem inzwischen bayernweit anerkannten Weg der nachhaltigen Bildung eine weitere Säule hinzufügen. Wir setzen – gemeinsam mit dem Bayerischen Umweltministerium (STMUV)  und dem Bayerischen Volkshochschulverband – dabei auch neue Akzente bei den Handlungsfeldern (vom nachhaltigen Konsum bis zur Energieberatung) und hinsichtlich der Zielgruppen(Migranten, Senioren, Menschen mit Behinderung etc.)...


 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Juni 2016