Koronare Herzsportgruppen

Nach dem Herzinfarkt erst einmal schonen und regenerieren?
Von wegen. Was die körperliche Aktivität angeht, ist diese früher übliche Empfehlung komplett falsch. Das Gegenteil ist der Fall: Um so schneller man nach einem Herzinfarkt mit Sport beginnt, um so besser.
In der Koronaren Herzsportgruppe treffen sich Patienten mit koronarer Herzkrankheit regelmäßig unter ärztlicher Aufsicht und mit einem speziell an einer REHA-Klinik ausgebildeten Übungsleiter.
Die Übungen dieser Gruppe richten sich nach den speziellen Bedürfnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ziel ist die weitere Stabilisierung, bzw. Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit.

Trainingszeiten:
freitags von 16.30 - 17.30 Uhr, vom 11.01. - 28.06.2019
im Aerobicraum im Sportpark Hirschau

 

mittwochs von 17.30 - 18.30 Uhr (Übungsgruppe), vom 09.01. - 26.06.2019
mittwochs von 18.30 - 19.30 Uhr (Trainingsgruppe), vom 09.01. - 26.06.2019

Im Gymnastikraum des St.-Anna-Krankenhauses Sulzbach-Rosenberg (Dachgeschoss).

Übungsleiter: Walter Baierlein

donnerstags von 17.45 - 19.15 Uhr im LCC, vom 10.01. - 27.06.2019

freitags von 17.45 - 19.15 Uhr am  Trimmpfad Wagensass, vom 11.01. - 28.06.2019

Übungsleiterin: Edeltraud Schwemmer

Gebühr: jeweils 40,00 EUR
Anmeldungen: VHS Amberg-Sulzbach, Tel.: 09661 - 80294

 

Übungsleiter Herzsport: Die Herz-LAG Bayern bildet seit Langem nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für kardiologische Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (DGPR) Herzgruppenleiter aus – und wir erhalten dafür durchwegs sehr positive Rückmeldungen.  

Haben Sie Bedarf an weiteren Herzgruppenleitern und möchten jemanden aus Ihrem Verein/Ihrer Institution ausbilden lassen? Zusammengefasste Informationen können Sie auch unserem als Link beigefügten Faltblatt entnehmen.

Nähere Informationen als pdf.


Standfest und Aktiv

Die Inhalte dieses Trainingsprogramms basieren auf einem evaluierten Programm, welches von der Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt wurde. Das Programm wendet sich bewusst an ältere Menschen über 75 Jahre. Hauptziel dieser Stunde ist die Erhaltung der Selbständigkeit im Alter. Das Zauberwort heißt: „Aktives Altern“, Lebensqualität und Lebensfreude erhalten, Stürzen vorbeugen und möglichst lange zu Hause den Alltag bewältigen. Trainiert werden Muskelkraft - Balance - Standfestigkeit - Beweglichkeit und Ausdauer. Konzentrationsübungen und Merkfähigkeit werden spielerisch geübt.

Anmeldung und nähere Informationen unter Tel.: 09661 - 80294/80295