Unser aktuelles Kursprogramm

Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Verbraucherbildung
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: B42008S

Info: Ein Nachruf auf 200 Jahre neuzeitlichen Bergbau- und Hüttengeschichte der Luitpold- und Maximilianshütte. Die Luitpoldhütte, ursprünglich „Bergärar“, hat ihre Wurzeln in der Enteignung des einstigen Bergbaus der Stadt Amberg durch den in Bayern ungeliebten Kurfürsten Karl Theodor Ende des 18. Jhs. Der Niedergang des Bergbaus und der Hochöfen begann 1964. Was blieb, ist die Eisengießerei. Die Maxhütte war eine von König Max II. Joseph befürwortete Gründung zweier belgischer Unternehmer. Bayern brauchte Eisenbahnschienen! Mit dem Bau der Ostbahn ging der erste koksbeschickte Hochofen Bayerns in Rosenberg in Betrieb. Es folgte eine wechselvolle Geschichte mit weiteren Aktivitäten in Auerbach, Hamm und Unterwellenborn und schließlich ein Tod auf Raten. Was blieb, ist das Rohrwerk in Sulzbach-Rosenberg. Der Lichtbildervortrag beinhaltet Aufstieg und Niedergang beider Unternehmen.

Kosten: 5,00 € €

Max. Teilnehmeranzahl: 30

Zielgruppe: Erwachsene allgemein

Anmeldebedingungen: Anmeldung im Z.E.N., Tel.: 09624/903646

Anmeldeschluss: 06.04.2018

Veranstaltungstag(e): Dienstag

Dauer: 1 Termin


Datum Zeit Straße Ort
17.04.2018 19:00 - 20:30 Uhr Obere Gartenstraße 3 VHS; Su-Ro; Vortragssaal 2. Stock

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    

Februar 2018